Aktuell

Weingut

Pfeil

SOMMERPAUSE 2017

Das Weingut ist vom 4. bis 14. August geschlossen.

Ihre Anfragen und Bestellungen bearbeiten wir gerne wieder im Anschluss an den Sommerurlaub.


Pfeil

6.11.2016

(K)EIN LEICHTES JAHR - 2016

Was ein verrücktes Jahr, dieses 2016, das zeitweise einer Achterbahnfahrt glich. Nach dem kühlen, verregneten Mai und Juni, der im Pflanzenschutz viel abverlangt hat, schauten wir sehr besorgt gen Himmel. Wie würde sich der drohende falsche Mehltau (Peronospora) auf die Menge und Qualität auswirken und wann würde es endlich aufhören zu regnen?

Ab Juli stand das Barometer dann auf Sonne und Hitze und die Reben hatten nach den nassen Füßen des Frühsommers nun eine längere Durststrecke vor sich. Aber das tolle Wetter ab Mitte August bis weit in den Oktober haben uns den Jahrgang gerettet und ihn zu etwas ganz Besonderem gemacht.

Wir konnten am 14. September mit der Lese der Huxelreben für Fräulein Hu die ersten wunderschön gesunden Trauben ernten. Die Lese war mit über 6 Wochen die Längste, die ich bisher erlebt habe. Am 27. Oktober haben wir mit immer noch top gesunden Trauben aus dem Kirchspiel den Herbst beenden. Und es ist nicht übertrieben, aber die Trauben in 2016 waren die Schönsten, die ich je gesehen habe und die Moste schmecken sehr klar und pur und habe einen moderaten Zuckergehalt bei ansprechender Säure. Ein Jahrgang wie er für trockene Weine nicht besser sein könnte. 

Die gärenden Weine aus dem Morstein, Kirchspiel und Benn zeigen bereits jetzt ihren Lagencharakter und werden mit 12 - 12,5 % Leichtgewichte, wie wir sie gerne auch im letzten Jahr gehabt hätten.

Wir freuen uns darauf, was sich im Keller in den nächsten Wochen noch tut und blicken versöhnlich auf dieses Jahr zurück. 

Pfeil

NIBELUNGENWEIN 2016

Weißer Burgunder wird offizieller Festivalwein der Nibelungenfestspiele 2016

Ausgewählt durch eine mit Experten aus der Weinbranche besetzten, unabhängigen Jury im Rahmen einer Blindverkostung, wird unser Weißburgunder nun unter anderem bei der Premiere der Nibelungen-Festspiele ausgeschenkt. Des Weiteren wird der 2014er Wein als Botschafter des 200-Jahre-Rheinhessen-Jubiläums und der Festspielstadt Worms auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin präsentiert. mehr...


 


Pfeil

27.05.2014

Sometimes Life is like a Riesling!

Der Jahrgang 2013 war sicher einer der anspruchsvollsten, aber auch spannendsten in meinem jungen Winzerleben. Der Herbst verlangte uns Winzern viel ab, da wir Entscheidungen sehr schnell und punktgenau treffen mussten, aber auch einige Risiken eingegangen sind. Der glückliche Ausgang war anfangs ungewiss, aber Mut und der Fleiss haben sich gelohnt und wir konnten animierende, fruchtige und komplexe Weine ernten, die sich toll entwickeln und die noch die ein oder andere Überraschung in sich bergen. 

Nach einem kühlen Frühjahr mit einem späten Austrieb etwa 10 Tage später als normal, hatten wir einen nassen Mai. Die Reben wuchsen nur langsam und die Reben blühten erst in den letzten Juniwochen, so dass es bald absehbar war, dass die Lese erst Mitte Oktober in die heiße Phase kommen würde. Wir wurden glücklicherweise von den Hagelstürmen Ende August verschont, die anderen Kollegen schon weit vor der Ernte starke Einbußen verursachten. Die Natur ist eben unberechenbar und als Winzer steht man oft hilflos da und muss versuchen das Beste aus der Situation zu machen. Angst ist einem dabei kein guter Ratgeber.

 

Die Herbst begann bei uns am 25. September mit der Lese der Huxelrebe für unseren Perlwein Fräulein Hu. Die Huxelrebe, bekannt für reife, opulente Süßweine wird hier bewusst mit einem niedrigen Mostgewicht geerntet ohne dabei etwas von ihrem betörenden exotischen Aroma einzubüßen.

Ernst wurde es dann Anfang Oktober mit der Lese der Silvaner. Neben dem Riesling meine Herzensrebsorte, weil sie so unverblühmt und ehrlich zeigt, wo sie herkommt. Die Weinberge wurden in mehreren Durchgängen von Hand immer wieder gelesen, um die noch nicht optimal reifen Trauben weiter am Stock zu lassen.


Die Rieslinge konnten Anfang Oktober in kühlen Nächten reifen, auch wenn der immerwiederkehrende Regen die Beeren sehr stark forderte. Besonders die Laubarbeit im Weinberg, das Wegnehmen der Blättern von Hand zahlten sich hier aus und die Trauben konnten nach dem Regen wieder schneller abtrocknen. Aber irgendwann ging alles doch sehr schnell und ehe man sich versah war an mittem im Herbst. Die wärmere Witterung zusammen mit Regenfällen ließ das Lesetempo ziemlich anziehen. Dennoch hingen einige Weinberge bis Ende Oktober und konnten dem Wetter trotzen. Hier konnten wir wunderschöne, komplexe und reife Rieslinge ernten.

Der Jahrgang besticht durch moderate Alkoholgehalte und eine animierende Säure, die aber reif und bereits in diesem jungen Stadium gut eingebunden ist. Die Weine haben daher auch ein tolles Reifepotential, dank der guten Extraktwerte.


Sometimes Life is like a Riesling...Will heißen, dass das Leben einem manchmal viel Mühe macht, Stress verursacht und es einem sauer aufstoßen kann, da es alles fordert, wenn man sich einer Sache hundertprozent hingibt. Nicht den einfachen, geraden Weg geht. Doch dafür ist es animierend und man ist ihm niemals überdrüssig. Und es läuft, läuft immer weiter und macht nie satt. Eben wie ein guter Riesling.

Pfeil

17.09.2013

WAS BRINGT DER JAHRGANG 2013?

Nachdem alle 2012er erfolgreich auf die Flasche gebracht wurden kann man sich nun voll und ganz dem kommenden Jahrgang 2013 widmen. Der lange Winter und der dadurch bedingte späte Austrieb führten dazu, dass in diesem Jahr die komplette Vegetationsperiode ca 10 Tage später begann als üblich. Die Blüte verlief gut und bis dato können wir von einem ertragsmäßig guten Jahr ausgehen. Was den Winzern im Moment etwas Bauchschmerzen verursacht ist der viele Regen und die relativ kühlen Temperaturen. Damit die Trauben weiter reifen können und nicht zu Faulen beginnen benötigen wir jetzt Sonne und regenfreie Tage. Daumen drücken für einen goldenen Oktober!

Pfeil

17.02.2013

DIE NEUEN GUTSWEINE SIND DA!

Die ersten Weine des 2012er Jahrgangs sind in der Flasche und machen trotz des jungen Alters schon richtig Spaß. Die Trauben waren reif, aber dabei kerngesund. Dank der animierenden Säure, die keinesfalls unreif oder grün schmeckt und die moderaten Alkoholgehalte haben die Weine einen schönen Trinkfluss. Die optimalen Reifebedingungen im Herbst geben den Weinen eine komplexe Struktur, die sich bei den Orts- und Lagenweinen im Moment auf einem Feinhefelager noch weiterentwickeln darf. Diese Weine werden erst im späten Frühjahr gefüllt und sind im jetzigen Stadium sehr vielversprechend. Ein wunderschöner Jahrgang, der im Moment nichts vermissen lässt.

Pfeil

27.01.2013

WINTER IM WEINGUT WECHSLER...

...bedeutet diese Tage vor allem Zeit in den wunderschön verschneiten Weinbergen mit dem Rebschnitt zu verbringen. Aber auch im Keller gibt es Einiges zu tun, da die neuen 2012er Gutsweine im Februar gefüllt werden. Die Weine werden nach Ende der Gärung von der Hefe getrennt und anschließend filtriert. Im Moment zeigen sie sich schon offen und ausbalanciert. Die Säure ist prägnant, aber nicht unreif. Die Alkoholgrade sind bei den Rieslingen moderat und die Weine haben jetzt schon einen schönen Trinkfluss. Die Scheurebe betört wieder mit einer ausgeprägten Frucht und die Silvaner haben eine tolle Würze. Den Orts- und Lagenweine wird noch ein mehrmonatiges Hefelager gegönnt, bevor sie dann im Mai auf die Flasche kommen.

Pfeil

22.11.2012

Der Herbst 2012, so was gibt's nicht alle Jahre...

Die Lese ist beendet und der neue Jahrgang gärt im Keller. Das gute Wetter Ende September und im Oktober bescherte uns einen sehr entspannten Herbst, in dem die Trauben bis Anfang November am Stock reifen konnten. Durch mehrmaliges Vorlesen der Weinberge konnten wir bis zum Schluß nur kerngesunde Beeren ernten. Besonders die kühlen Nächte Ende Oktober haben noch einmal einen extra Aroma-Kick gegeben. Die Säure hatte ein ansprechendes Niveau und der moderate Zuckergehalt wird Weine ergeben, bei denen die Trinkfreude im Vordergrund steht und nicht der Alkohol. Genauso wie wir es mögen!

Wir sind sehr dankbar über den Verlauf und können jetzt schon sagen, dass der 2012er Jahrgang etwas ganz Besonderes ist..

Pfeil

20.08.2012

Die Lese des neuen Jahrgangs steht vor der Tür.

Für mich als Winzerin beginnt nun die aufregendste Zeit des Jahres, denn jetzt zeigt sich, ob sich die Arbeit, die man übers Jahr in den Weinberg gesteckt hat, auszahlt. Bisher sieht es nach einem qualitäts- und ertragsmäßig gutem Jahrgang aus. Die Kühle während der Blüte Ende Mai/Anfang Juni hat die Trauben teilweise verrieseln lassen und zu schönen lockeren Beeren geführt. Aber noch ist kein Rebstock geerntet, deshalb Daumen drücken, dass wir einen kühlen, trockenen Herbst bekommen und gesunde und reife Trauben lesen können.

Presse

Pfeil

GAULT MILLAU 2017

Zwei Trauben bestätigt

"Kompliment an Katharina Wechsler, die aktuelle Entwicklung ist nach wie vor mehr als beeindruckend. Sie spielt inzwischen auf einer Klaviatur, die eine ungeheure Bandbreite besitzt...Wirklich coole Weine, die jedoch gerade nicht unterkuhlt sind, sondern die elegante und charakterstarke Seite des Wonnegaus zeigen. Auf dem Weg zu höheren Weihen" mehr...

 


Pfeil

VINUM Silvaner Verkostung

2014 Westhofener Sylvaner unter den Top 5

"Betörende Holunderblüte, Melone und Melisse im Bouquet, der angenehm füllige Körper besticht durch die saftige Frische von grünem Apfel und Birne. Sehr knackig im Abgang. Ein leicht und verspielt wirkender Silvaner mit grosser Feinheit."

 


Pfeil

Tolle Bewertungen im Robert Parker Wine Advocate

91 und 92 Parker Punkte für Riesling Benn und Schweißtröpfchen

Wir freuen uns über eine großartige Bewertung in einem der wichtigsten Weinführer der Welt. Robert Parkers Wine Advocate und sind ehrlich gesag auch ein bisschen stolz. Hier die Bewertungen...

 


Pfeil

2013 Riesling Gutswein gewinnt beim BerlinGutsRieslingCup 2014

Bester Riesling von 33 trockenen Gutsrieslingen

Hier geht's zur Pressemitteilung.

 

 


Pfeil

2012 Sylvaner "Alte Reben" bei 60 Sekunden Wein auf stern.de

Der Sylvaner mit dem Hauch von Salz

Weinblogger Dirk Würtz stellt in seiner neuen Videokolumne auf stern.de jede Woche einen Lieblingswein vor. Der 2012 Sylvaner "Alte Reben" hat es ihm dieses Mal angetan. 

 

 


Pfeil

FALSTAFF 4/2014 und FINE DAS WEINMAGAZIN 01/2014

2012er Sylvaner "Alte Reben" unter den Top Silvanern aus Rheinhessen

Silvaner ist im Frühjahr in aller Munde. Weinjournalisten und Tester nehmen Vertreter dieser Rebsorte unter die Lupe und verkosten und bewerten. Wir freuen uns, dass unser 2012er Sylvaner "Alte Reben" in zwei Magazinen besonders gut abgeschnitten hat. Im Falstaff wurde er unter die Top 12 aus Rheinhessen gewählt: "Komplex und spannungsreich am Gaumen, gut in Bündelung und Extrakt, frisch würzig, mit saftiger Säure und mineralischen Untertönen." Das FINE Magazin bewertet ihn in einer Probe von einhundert Silvanern mit 91 Punkten: Intensiver Duft mit würzigen, rauchigen Akzenten, zugleich frisch und animierend."

 

 


Pfeil

LIEBLING DES JAHRES 2013 DER FRANKFURTER ALLGEMEINEN SONNTAGSZEITUNG

2012er Westhofener Riesling ausgezeichnet

Stuart Pigott kürt in der FAS seine Lieblinge des Jahres. In der Kategorie Preis-Leistung des Jahres gewinnt unser 2012 Westhofener Riesling trocken.

 

 


Pfeil

DRUNKEN MONDAY WINEBLOG

Westhofen Calling!

Blogger Nico Medenbach nennt unsere beiden Lagenweine Benn und Kirchspiel Große Gewächse zum kleinen Preis.


http://drunkenmonday.wordpress.com/2013/12/12/westhofen-calling-katharina-wechsler/

 


Pfeil

GAULT & MILLAU 2014 WEINGUIDE

Die erste Traube färbt sich rot!

Wir freuen uns riesig über unsere erste rote Traube und der tollen Bewertung im Gault&Millau WeinGuide 2014. Hier gehts zur Einzelbewertung der Weine...

PDF

 


Pfeil

04.04.2013/ KULINARISCHES INTERVIEW

34 Fragen über Essen, Wein und Mehr...

Hier gehts zum Interview...

 

 


Pfeil

06.12.2012/ STUART PIGOTT: RIESLING GLOBAL

Weintasting mit Stuart Pigott in New York

Wir trafen Stuart Pigott Anfang Dezember in der Weinbar "Terroir" im East Village in New York zu einem spontanen Tasting. Seine Eindrücke hat er in seinem New York Riesling Diary zusammengefasst...

http://www.stuartpigott.de/?p=2451

 

 


Pfeil

GAULT & MILLAU 2013 WEINGUIDE

Unsere erste Traube im Gault&Millau 2013

Wir freuen uns riesig über unsere erste Traube im Gault&Millau WeinGuide 2013 und über die Nominierung zur Entdeckung des Jahres. Hier gehts zum Einzelbewertung der Weine...

PDF

 


Pfeil

28.08.2012 / VINUM

Die Rückkehrerin

Nach Studien- und Arbeitsjahren von Paris über Rio bis Berlin ist Katharina Wechsler als Quereinsteigerin in Sachen Wein nach Westhofen heimgekehrt. Sie ist die Siebte in unserer Reihe über junge deutsche Talente, die in den nächsten Jahren für Furore sorgen werden.

PDF

Pfeil

11.06.2012 / WEIN AM LIMIT 

HENDRIK THOMA VERKOSTET UNSERE WEINE BEI WEIN AM LIMIT

Mastersommelier Hendrik Thoma nimmt sich an seinem Freebie Tag unsere Weine vor und meint: "Diese eleganten, feinen Weine sind top und empfehlenswert. Mir gefällt die jetzt schon klare Handschrift dieser „trinkigen“ Stöffchen." 

Pfeil

10.06.2012 / WELT AM SONNTAG/ CAPTAIN CORK

DIE WEINE DER FRAU WECHSLER

Manfred Klimek, alias CaptainCork in seiner Kolumne in der Welt am Sonntag:

Pfeil

Katharina, das Naturtalent

Rudi Knolls Winzertip:deutsche Version

Knoll's Vinter Tip: Katharina, a natural talent: English Version

 

Veranstaltungen

Pfeil

DER JAHRGANG 2017 STELLT SICH VOR

Jahrgangspräsentation Pfingsten 2018

Am 19 + 20. Mai 2018 von 12:00 - 18:00 Uhr findet die Jahrgangspräsentation im Garten des Weingutes in Westhofen statt. Auch im nächsten Jahr haben wir wieder Gastwinzer, die wir im Moment noch nicht verraten wollen. Alle vorgestellten Weine können vor Ort verkostet und mitgenommen werden.